Mountainbike

Mountainbikes sind die Fahrräder fürs grobe Outdoor-Gelände. Diese Bikes werden abseits von befestigten Straßen und Wegen eingesetzt und zeichnen sich in der Regel durch sehr stabile Rahmen, dicke Reifen mit sehr grobstolligem Profil und hochwertigen technischen Komponenten aus. Die dicke Bereifung sorgt auf unbefestigten, schlammigen und rutschigen Wegen für den nötigen Halt. Die dicken Reifen oft auch in Verbindung mit Federsystemen an Vorder- und Hinterachse dämpfen Erschütterungen und holperigen Wegen.

Mountainbikes sind konstruiert um starken Belastungen im Gelände stand zu halten. Dementsprechend sind die Bremskomponenten stabiler und halten höheren Belastungen stand, die Rahmen sind dicker und vertragen höhere Gewichte, Erschütterungen und Belastungen. Daher werden diese Bikes auch gerne von sportlichen Fahrern gefahren. Eine Vorderradfederung ist meisten Standard. Zudem gibt es auch Modelle mit Hinterradfederung. Ist das Rad vollgefedert spricht man vom „Fully“ oder „Full Supension Bike“.

Das Mountainbike hat sich allerdings in letzter Zeit, besonders bei der Jugend zum Lifestyle-Produkt gewandelt. Trotz qualitativ hochwertigster Technik, super stabilen und modernen Rahme-Geometrien sieht man diese Bikes immer öfter in der Stadt wo das Potential solcher Bikes niemals abgerufen wird. Der Reibungswiederstand der dicken Reifen macht das Fahren dieser Bikes etwas schwerfälliger als das Fahren mit einem City-, Touren-, oder Trekkingbike. Nichtsdestotrotz kann die robuste Bauweise auch in der Stadt von Vorteil sein.